Logo mit Link zur Startseite
Sprechzeiten: Mo. - Do. 8.00 - 19.00 Uhr, Fr. 8.00 - 15.00 Uhr
030 / 60 98 36 868
Sprechzeiten: Mo. - Do. 8.00 - 19.00 Uhr, Fr. 8.00 - 15.00 Uhr
Bewerten Sie uns:
Bewerten Sie uns auf Jameda

Parodontitis-Behandlung

Die Parodontitis-Behandlung ist ein mehrstufiger Prozess. Im ersten Schritt erklären wir Ihnen die Ursachen der Parodontitis und zeigen Ihnen die richtige Anwendung der verschiedenen Reinigungsinstrumente. Nach der gründlichen Entfernung der weichen Beläge werden Ihre Zähne fluoridiert und die Oberflächen poliert, um die erneute Anlagerung der Plaque zu erschweren. Im nächsten Schritt erfolgt die gründliche Reinigung der Zahnfleischtaschen. Gegebenenfalls mit Unterstützung eines Antibiotikums wird die Bakterienmenge soweit reduziert, dass die Entzündung zurückgeht.

Nach einigen Wochen wird im Recall die Entwicklung der Therapieerfolg und die weiteren Therapieschritte mit Ihnen individuell abgestimmt. Sollten die nicht chirurgischen Maßnahmen nicht ausgereicht haben, um eine Reduktion der Zahnfleischtaschen zu erreichen, so kann ein korrektiver Eingriff unter örtlicher Betäubung notwendig sein, um Bakterien an besonders schwer zugänglichen Stellen wie den Wurzelfurkationen zu entfernen. In diesem Zuge ist es auch möglich, Maßnahmen zur Knochenregeneration durchzuführen, sollte dies erforderlich sein.

Der dauerhafte Erfolg der Parodontitis-Behandlung hängt stark von Ihrer Mitarbeit bei der täglichen Zahnpflege ab. Im Rahmen der Nachsorge werden die Zähne gereinigt und das Zahnfleisch kontrolliert. Sie erhalten in diesem Zusammenhang natürlich auch Hinweise, wie Sie Ihre Mundhygiene weiter verbessern können. Die Häufigkeit der Nachsorgetermine hängt dabei von der Schwere der Erkrankung und Ihrem individuellen Risikoprofil ab und liegt in der Regel bei Terminen alle 3 bis 6 Monate.