Logo mit Link zur Startseite
Sprechzeiten: Mo. - Do. 8.00 - 19.00 Uhr, Fr. 8.00 - 15.00 Uhr
030 / 60 98 36 868
Sprechzeiten: Mo. - Do. 8.00 - 19.00 Uhr, Fr. 8.00 - 15.00 Uhr
Bewerten Sie uns:
Bewerten Sie uns auf Jameda

Konsequente Prophylaxe – Richtig vorsorgen

Gesund Zähne und Zahnfleisch – ein Leben lang.

Wunschtermin anfragen

Professionelle Zahnreinigung - Prophylaxe

Als Praxis für präventive Zahnmedizin, Zahnerhaltung, Parodontologie und Implantattherapie, bieten wir Ihnen ein qualitätsgesichertes risikoorientiertes Prophylaxekonzept. Um einen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, wird unsere Prophylaxe ausschließlich von zertifizierten Assistentinnen durchgeführt.

Technologie

Bei den Zahnärzten am Breslauer Platz legen wir Wert darauf, ihnen die besten Behandlungsmethoden anzubieten.Die PZR wird mit der modernsten Technologie EMS® Piezon NO PAIN durchgeführt. Dadurch lassen sich die eventuellen Unannehmlichkeiten bis auf ein Minimum reduzieren.

Warum überhaupt Prophylaxe?

Die Ursache für Karies, Parodontitis und letztendlichen Zahnverlust ist seit langem bekannt: Biofilm Zahnplaque, Bakterien und Mikroorganismen. Gerade an schwer zu reinigenden bzw. zu erreichenden Zahnzwischenräumen führen die Faktoren zur Destruktion der Zähne und des umliegenden Gewebes. Die Optimierung der häuslichen Mundhygiene durch personalisierte Putztechnik, Benutzung der Zahnseide und eine auf die orale Situation abgestimmte Zahnpasta und Mundspüllösung in Verbindung mit regelmäßige durchgeführten Prophylaxe und zahnärztlicher Kontrolle, tragen nicht nur zu Ihrer Zahn- und Mundgesundheit bei, sondern dienen auch der Zahnerhaltung.

Vorteile der Prophylaxe:

  • Vorsorgemaßnahme gegen Parodontitis, Karies und Zahnverlust.   
  • Ihre Kronen, Brücken, Implantate und herausnehmbarer Zahnersatz werden optimal gepflegt und erhalten somit eine längere Lebensdauer.    
  • Sie spüren die Sauberkeit sofort: Ihre Zähne fühlen sich glatt an und Sie haben eine Frischegefühl (kussfrisch).   
  • kleinste Auffälligkeiten werden vom geschulten Personal erkannt und den Zahnärztinnen vorgestellt.

Was geschieht in der Prophylaxe?

Nach Feststellung des individuellen Mundhygienestatus anhand von Kennwerten ( siehe Mundgesundheits-Kennwerte) werden harte und weiche Zahnbeläge (Plaque und Zahnstein) an den Zähnen, in den Zahnzwischenräumen entfernt. Starke Verfärbungen werden mittels PiezonMaster zahnschonend und schmerzfrei entfernt. Anschließen erfolgt auch die Reinigung der Zunge mit speziellen Bürsten. Eine gründliche Politur der Zahnoberflächen mit nachfolgender Fluoridierung bildet den Abschluss. Gemeinsam mit Ihnen bespricht unsere Prophylaxe-Assistentin die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Putztechnik und die Möglichkeiten zur Verbesserung der häuslichen Mundhygiene. Alle Techniken werden mit Ihnen geübt.

Wie oft wird die Prophylaxe durchgeführt?

Bei gesunden Zähnen und gesundem Zahnfleisch empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zwei bis dreimal im Jahr. Bei einem hohen Parodontitisrisiko bedarf es kürzere Abstände. Regelmäßige Medikamenteneinnahme, Diabetes, Rauchen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen aber auch Stress können Veränderungen in der Mundhöhle zur Folge haben. Wie oft dann eine Prophylaxe durchgeführt werden muss, empfiehlt Ihre Zahnärztin.

Aufwand

Die Prophylaxe ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Allerdings gibt es mittlerweile auch Krankenkassen, die im Rahmen von Bonusprogrammen oder speziellen Tarifen Zuschüsse geben. Wie viel sie kostet, hängt vor allem vom jeweiligen Aufwand ab. In der Regel dauert eine Prophylaxe ca. 60 Minuten - es kann je nach Aufwand auch variieren. Je kürzer die Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen und je besser die Mitarbeit des Patienten, desto kürzer ist auch die Behandlungsdauer - die Kosten verringern sich ebenfalls. Wir beraten Sie gerne - bitte sprechen Sie uns an.

Mundgesundheits - Kennwerte

Wir erfassen folgende Mundgesundheits-Kennwerte von Ihren Zähnen und Ihrem Zahnfleisch, um einen Überblick über Ihre Mundgesundheit zu erhalten:    

  • Parodontaler Screening-Index (PSI)   
  • Plaque-Index (PI)   
  • Gingivablutungs-Index (GI)

Anhand dieser Werte lässt sich Ihr persönliches Karies- und Parodontitis-Risiko ermitteln und darstellen. Diesen händigen wir Ihnen gerne aus.